Startseite

Verkehrsrechtsschutz, Vermieterrechtsschutz, Verkehrsrechtsschutzversicherung, Berufsrechtsschutz, Familienrechtsschutz

Verschenken Sie kein Geld! Mit dem Preisvergleich sparen Sie innerhalb weniger Minuten eine Menge Beitrag bei Ihrer Rechtsschutzversicherung. Der Versicherungsvergleich gibt Ihnen auch eine Leistungsübersicht. Mehr zum Thema lesen Sie weiter unten.


Welche Rechtsschutzversicherung benötige ich?

Sie haben bei der Rechtsschutzversicherung immer die Wahl zwischen unterschiedlichen Rechtsschutzbereichen. Das bedeutet, Sie können Ihre Versicherungspolice individuell nach Ihrem Bedarf zusammenstellen. Hier ist eine Kombination aus dem Familienrechtsschutz, Berufsrechtsschutz, Verkehrsrechtsschutz und Mieter- bzw. Vermieterrechtsschutz möglich. Die Versicherung tritt immer nur in den von Ihnen gewählten Rechtsschutzbereichen in Leistung. Ein Beispiel: Werden Sie in einen Verkehrsunfall verwickelt und kommt es zu Uneinigkeiten, die nur gerichtlich geklärt werden können, benötigen Sie eine Verkehrsrechtsschutzversicherung. Hier würde Ihnen beispielsweise der Vermieterrechtsschutz nicht helfen. Bei unserem Versicherungsvergleich können Sie direkt die gewünschten Rechtsschutzbereiche auswählen und sich nur die Rechtsschutzversicherungen berechnen lassen, die Ihre gewünschten Teilbereiche enthalten.

Verkehrsrechtsschutz

In allen Rechtsschutzbereichen wiederum einzelne Bereiche versichert. Das hört sich möglicherweise komplizierter an, als es tatsächlich ist. Schließen Sie zum Beispiel eine Verkehrsrechtsschutzversicherung ab, übernimmt die Versicherung die Kosten für einen Rechtsanwalt, das Gericht und für mögliche Gutachter oder Zeugen. Versichert sind hier alle Angelegenheiten, die mit dem Verkehrsrechtsschutz zusammenhängen. Das kann beispielsweise der Schadenersatz-Rechtsschutz sein: Bei einem Verkehrsunfall werden Sie verletzt. In diesem Fall haben Sie einen Anspruch auf Schadensersatz. Kommt es zu Problemen, etwa aus dem Grund, dass die gegnerische Versicherung nicht zahlen möchte, tritt Ihre Verkehrsrechtsschutzversicherung in Leistung und kümmert sich um die Geltendmachung von Ihren Schadenersatzansprüchen. Erhalten Sie hingegen Besuch von Freunden mit Kindern und beschädigt der Nachwuchs beispielsweise Ihren teuren Teppich, würde zur Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen nicht der Verkehrsrechtsschutz in Leistung treten, sondern Ihr Familienrechtsschutz oder Privatrechtsschutz.

Familienrechtsschutz

Entscheiden Sie sich für eine Rechtsschutzversicherung mit dem Teilbereich Familienrechtsschutz, übernimmt selbstverständlich auch hier die Versicherung die Kosten für einen Anwalt, das Gericht sowie für Zeugen und Gutachter. Allerdings sollten Sie bei einem Versicherungsvergleich genau auf den Leistungsumfang, etwa bei einer Scheidung achten. Hier benötigen Sie zumeist erst mal einen guten Beratungsrechtsschutz. Allerdings werden die Kosten keineswegs immer übernommen, wenn sich die rechtliche Lebenslage des Versicherten nicht ändert. Gerade beim Rechtsschutz in Ehesachen kann es zudem möglich sein, das einige Familienrechtsschutzversicherungen eine höhere Selbstbeteiligung verlangen. Hier gilt es bei unserem Preisvergleich, nicht nur auf die Kosten der Rechtsschutzversicherung zu achten, sondern ebenso die Leistungsdetails genau zu überprüfen.

Berufsrechtsschutz

Der Berufsrechtsschutz ist wirklich jedem zu empfehlen, der einen Job annimmt. Leider kommt es immer häufiger zu betriebsbedingten Kündigungen oder Mobbing am Arbeitsplatz. Die Vorstellung ist nicht schön, aber mit einem guten Berufsrechtsschutz im Rücken können Sie sich wenigstens finanziell absichern. Erhalten Sie beispielsweise Abmahnungen wegen Kleinigkeiten, werden Sie belästigt oder gemobbt, kann der Berufsrechtsschutz Ihnen helfen, Ihre rechtlichen Interessen gegenüber Ihrem Arbeitgeber zu vertreten. Versichert sind allerdings nur bestehende Arbeits- oder Dienstverhältnisse. Sie können den Berufsrechtsschutz nicht für eine Angelegenheit in Anspruch nehmen, die während eines alten Jobs vorgefallen ist.

Vermieterrechtsschutz

Als Mieter oder Vermieter sollten Sie stets eine passende Rechtsschutzversicherung abschließen. Hier gilt der Vermieterrechtsschutz jedoch nur für das versicherte Objekt. Sind Sie beispielsweise Mieter einer Wohnung und haben den Mietrechtsschutz abgeschlossen, können Sie die Rechtsschutzversicherung auch nur in Anspruch nehmen, wenn Sie Ärger mit dem Vermieter haben. Sind Sie jedoch zusätzlich auch Vermieter, da Sie einen Untermieter beherbergen, benötigen Sie auch den Vermieterrechtsschutz, um Streitigkeiten mit dem Untermieter zu versichern. Im Rahmen des Wohnungs- Grundstücksrechtsschutzes können Sie auch versicherungsrelevante Angelegenheiten rundum Garagen, Dauercampingplätze oder Bootsanlegestege absichern.

Welche Rechtsschutzbereiche Sie jedoch schlussendlich abschließen sollten, entscheidet sich natürlich nach Ihrem individuellen Bedarf und Ihrem Sicherheitsbedürfnis. Stiftung Warentest empfiehlt beispielsweise mindestens den Berufsrechtsschutz, Verkehrsrechtsschutz und Familienrechtsschutz. Den Mieter- oder Vermieterrechtsschutz benötigen Sie natürlich auch nur, wenn Sie Mieter oder Vermieter einer Immobilie sind. Besitzen Sie jedoch Ihr Eigenheim, können Sie möglicherweise auf diesen Rechtsschutzbereich verzichten.

Das Gleiche gilt natürlich auch für die Verkehrsrechtsschutzversicherung: Besitzen Sie überhaupt kein Fahrzeug, können Sie sich den Abschluss der Verkehrsrechtsschutzversicherung überlegen. Allerdings sollten Sie hier nicht vergessen, dass Sie auch als Fahrradfahrer und Fußgänger ein Verkehrsteilnehmer sind und in einen Verkehrsunfall verwickelt werden könnten.

Passende Rechtsschutzversicherungen hier vergleichen und viel Geld sparen!

Sie können mit unserem Preisvergleich problemlos die geeignete Rechtsschutzversicherung für Ihren individuellen Bedarf finden. Entscheiden Sie sich für den Verkehrsrechtsschutz, den Berufsrechtsschutz, Familienrechtsschutz und/oder Vermieterrechtsschutz, je nach Ihren persönlichen Anforderungen. Sie wählen die gewünschten Bereiche bei der Eingabe in den Versicherungsrechner aus und dieser ermittelt sogleich die genau passenden Tarife. Ihre Aufgabe besteht nun lediglich darin, die unterschiedlichen Policen zu vergleichen.

Achten Sie hier auf die Preise und den Leistungsumfang. Die günstigste Rechtsschutzversicherung wird Ihnen immer oben auf der Ergebnisliste angezeigt und folglich das teuerste Versicherungsangebot am Ende der Liste. Durch die tabellarische Anordnung ist es ganz einfach, die wichtigsten Leistungsdetails zu überprüfen und eine gute Rechtsschutzversicherung zu ermitteln. In der Regel werden Sie bereits bei den günstigen Versicherungsangeboten optimale Tarifleistungen erhalten. Haben Sie Ihre Kombination aus Verkehrsrechtsschutz, Berufsrechtsschutz, Familienrechtsschutz oder Vermieterrechtsschutz gefunden, können Sie die Rechtsschutzversicherung sofort online abschließen. Geben Sie nur noch Ihre persönlichen Daten an und senden Sie diese mit dem folgenden Mausklick an den gewünschten Versicherer.

Dieser prüft Ihren Antrag und wird Ihnen innerhalb der nächsten Stunden die Versicherungsbestätigung Ihrer neuen Rechtsschutzversicherung zu mailen. Für den Vertragsabschluss müssen Sie keine Dokumente verschicken oder per Hand unterschreiben. Nach einem Versicherungsvergleich stimmen Sie den Vertragsbedingungen mit einem Klick zu, wodurch der Vertragsabschluss rechtsgültig wird. Sie sparen durch den Preisvergleich im Netz und dem anschließenden Vertragsabschluss nicht nur jede Menge Zeit und Geld, sondern können selbstverständlich jederzeit und von überall auf der Welt einen Tarifvergleich durchführen und die passende Rechtsschutzversicherung ermitteln und abschließen. Schnell, unkompliziert und mit jeder Menge Sparpotenzial!